Österreicherinnen glänzen gegen Tschechinnen

03.08.2022 - Wien, Österreich

Auf der Überholspur zum Sieg

Im ersten Match traten Brinkova/Frank (CZE) gegen Klinger/Klinger (AUT) an. Die Tschechinnen gingen stark in den ersten Satz und kristallisierten sich als die stärkere Mannschaft heraus, mit einem deutlichen Vorsprung gehen Brinkova/Frank in Führung, die sie auch behalten konnten. Nach einem technischen Timeout bei 13:8 holten die Klinger-Schwestern allerdings auf und schafften den Ausgleich bei 18:18. Nach einem heißen Ballwechsel mussten die Österreicherinnen den ersten Satz dennoch an Brinkova/Frank abtreten.

Die Österreicherinnen starteten mit neuer Motivation in den zweiten Satz und konnten gleich einen Punkt sichern. Die Klinger-Schwestern hatten wohl neue Energie getankt. Nach der Führung von 7:2 nahmen die Tschechinnen ein Timeout. Hilfreich war dieses jedoch nicht – die Alpenländerinnen behielten die Führung.  Starke Leistungen, wenn man bedenkt, dass Ronja Klinger gerade noch mit einer Magen-Darm-Grippe im Bett lag. 13:8: technisches Timeout.

Brinkova/Frank holten auf, als Österreich sich bei 12:15 ein Timeout nahm um Kräfte zu sammeln. Sie konnten den Vorsprung weiterhin halten, jedoch waren die Tschechinnen nicht abzuwimmeln. Beim 20:20 bebte die Tribüne am Center Court. In den letzten Minuten machten es die benachbarten Nationen besonders spannend. Es geht heiß her, der 2-Punkte-Vorprung schien unerreichbar. Hier hatte kein Team etwas zu verschenken. Mit 27:29 gewann Österreich endlich den zweiten Satz für sich. Aber noch hieß es durchhalten und Kräfte sparen für den dritten Satz. Mit dem gewonnenen Selbstbewusstsein starteten die Österreicherinnen stark in die letzte Partie. Beim 6:14 wechseln die Österreicherinnen siegessicher die Seite, schießen den Service allerdings ins Netz. Die Klinger-Sisters machten den Fehler aber gleich wieder wett und holten sich den letzten Punkt.

1:0 für die Österreicherinnen beim Match gegen Tschechien.

Im zweiten Spiel standen sich Williams/Pospisilova und Schützenhöfer/Plesiutschnig gegenüber.

Der erste Satz ging den Österreicherinnen leicht von der Hand. Klar überlegen gewannen sie mit einem Wahnsinns-Vorsprung 14:21. Und auch im zweiten Satz sind die rotweißroten Damen klar überlegen. Williams und Pospisilova ergattern ein paar Punkte, können sich aber nie richtig durchsetzen. 21:8 - klarer Sieg für Österreich auch im zweiten Match.

Österreich gewinnt insgesamt mit 2:0 gegen Tschechien.