Italien besiegt die amtierenden Weltmeister

04.08.2022 - Wien, Österreich

Ein unerwarteter Sieg der Italiener über die Wikinger ereignete sich am Center Court

Von den Wikingern erwartete man sich ein Spiel auf höchstem Niveau. Zumindest von Anders Mol und Christian Sørum, die amtierenden Olympiasieger, Weltmeister und Europameister. Der Coach der Norweger setzte die beiden im zweiten Spiel ein. Rossi/Carambula spielten das erste Spiel gegen Berntsen/Mol H.

Italien legte gut vor und zeigte einige sehenswerte Aktionen. Den gesamten Satz über hatten die Italiener die Nase vorne. Zum technischen Timeout steht es 11:10 für die Italiener. Nach der Pause lieferte Rossi eine diagonale Attacke, die sich sehen lassen konnte, 12:10 für Italien. Die Norweger nahmen ein Timeout nach einem Kill Block von Rossi, der zu 17:13 führte. Berntsen und Mol H. holten auf. Zum Matchball stand es 20:17. Carambula tütete den ersten Satz für Italien mit einem schönen Shot ein.

Im zweiten Satz konnten sich die Norweger besser halten. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen spielte sich am Center Court am Heumarkt in Wien ab. Am Ende konnten die Italiener mit 21:18 auch den zweiten Satz gewinnen.

1:0 für Italien.

Im zweiten Match begegneten sich Cottafava/Nicolai und Sørum C./Mol A.. Auf dieses Match haben die Fans gewartet. Die Italiener waren motiviert und legten gleich vor. Mit einer diagonalen Attacke und einem hervorragenden Service holte sich Cottafava die ersten zwei Punkte für Italien. Das ließen die Weltmeister nicht auf sich sitzen und schafften den Ausgleich bei 4:4. Spannende Rallies und Aktionen folgten. Beim technischen Timeout stand es 11:10 für Italien. Die Wikinger schienen vor einer schwierigen Aufgabe zu stehen. Sideout für Sideout nahm das Match seinen Lauf. Zum Schluss blieb es nochmals richtig spannend bis Norwegen das Ruder herumreißen konnte und mit 24:22 den Satz gewann.

Im zweiten Set begegnete man sich auf Augenhöhe bis sich die Italiener die Führung erkämpfen konnten. Es stand 8:5 als sich die Norweger ein Timeout nahmen. Danach konnten die Italiener wieder einen Vorsprung aufbauen. Zum technischen Timeout stand es 13:8 für Italien. Es blieb spannend, die Wikinger hatten zu kämpfen. Italien konnte die Führung halten und gewann den zweiten Satz mit 21:16.

Im dritten Satz sammelte Italien nochmals seine Kräfte und hatte die Nase dauerhaft vorne. Sørum/Mol A. schafften jedoch den Ausgleich bei 9:9. Dies nahmen die Italiener zum Anlass für ein Timeout. Italien holte sich die Führung wieder zurück und konnte den Satz mit 15:12 gewinnen.

Ein unerwarteter Sieg der Italiener über die Wikinger!

Der Nations Score zeigt nun Norwegen 0:2 Italien.