Turnierformat

Die 28. Auflage bei den Damen und die 29. Auflage bei den Herren der Beach Volleyball Europameisterschaften finden von 11. bis 15. August 2021 in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien statt. Insgesamt werden 112 Matches gespielt. Das Turnier wird im Modified-Pool-Play-Format ausgetragen.

64 Teams werden im Damen- und Herrenbewerb um die Europameistertitel kämpfen. Die 32 Teams pro Geschlecht werden jeweils auf 8 Pools mit 4 Teams pro Pool aufgeteilt.

Das topgesetzte Team spielt gegen das am niedrigsten gesetzte Team der Gruppe, während das zweitgesetzte und drittgesetzte Team ebenfalls in der ersten Runde aufeinandertreffen. Die Gewinner dieser Matches spielen um den Gruppensieg und somit um den direkten Einzug in das Achtelfinale. Auf die Verlierer des ersten Poolspiels wartet ein entscheidendes "Win or go home"-Match. Alle Gruppenzweiten sowie Gruppendritten kämpfen in der Single-Elimination-Round um die Achtelfinaltickets und somit den Verbleib im Bewerb. Welche Teams in dieser Zwischenrunde aufeinandertreffen, wird vorab ausgelost. Die Teams, die in der Pool-Phase schon aufeinander trafen, werden sich dort nicht zugelost.

Danach geht es im K.O.-Modus weiter bis ins Semifinale. Die Verlierer der Semifinali spielen anschließend um Platz 3. Die Sieger matchen sich im großen Finale um den Titel.